Krav Maga IKMF Deutschland

International Krav Maga Federation

Die größte Krav Maga Organisation der Welt

Krav Maga (hebräisch: Kontaktkampf) ist ein leicht zu erlernendes und effektives Selbstverteidigungssystem, welches ursprünglich von Imi Lichtenfeld als militärisches Kampfsystem für die israelischen Streitkräfte konzipiert und für die zivile Selbstverteidigung weiter entwickelt wurde.

Die International Krav Maga Federation, kurz IKMF wurde 1996 von führenden Experten, wie z.B. Avi Moyal, Gabi Noah und damals noch Eyal Yanilov (heute KMG) gegründet und ist in über 40 Ländern global vertretene und somit die größte Krav Maga Organisation der Welt.

In Deutschland wird die IKMF durch den Director John Freeman repräsentiert.

Krav Maga ist einfach erlernbar, sämtliche Techniken, welche in den didaktisch aufgebauten Trainingseinheiten vermittelt werden, beruhen auf natürlichen Instinkten und Reflexen, welche intuitiv unter Stress, wie zum Beispiel bei extremer Gefahr für Leib und Leben abrufbar sind.

Das Krav Maga System zeichnet sich durch Realitätsnähe aus. Dies wird auch im Training deutlich, wenn nicht nur aus allen Lagen (liegend, stehend, sitzend), sondern auch unter verschiedensten Bedingungen (z.B. im Dunkeln, im Treppenhaus, auf dem Asphalt) trainiert wird. Das Krav Maga Training umfasst im Einzelnen:

Prävention, Erkennung von gefahren und taktische Rückzüge
Würfe und Stürze in alle Richtungen
Angriffe und Gegenangriffe gegen alle körperlichen Ziele in allen Distanzen, in alle Richtungen, ausgeführt aus allen Positionen.
Der Einsatz aller möglichen Gegenstände und Hilfsmittel zu Verteidigungszwecken
Die Verteidigung gegen alle möglichen Formen unbewaffneter Angriffe:
Schläge, Kopfstöße, Würfe, Tritte, Befreiung aus Haltegriffen und Würgetechniken
Die Verteidigung gegen bewaffnete Angriffe und zwar bezogen auf die, im jeweilligen Land am häufigsten vorkommenden Angriffe wie z.B. gegen Messer, sonstige Hieb-, Stichwaffen und Schlagwaffen (Stock,Baseballschläger, Beil, Axt, etc.), alle Arten von Schusswaffen wie zum Beispiel Pistolenabwehr, Maschinegun, etc.

Generell das taktisches Vorgehen gegen einzelne und mehrere Angreifer, in verschiedenen Umgebungen: Auf freiem Gelände, in Gebäuden, im Wasser, in Verkehrsmitteln, in Dunkelheit und bei verschiedener Witterung, auf verschiedenem Untergrund. - Physische und mentale Kontrolle

Generell bereitet Krav Maga die Trainierenden sehr realitätsbezogen auf tatsächliche Gefahrensituationen und mögliche Konfrontationen vor. Die direkte und somit intuitive Abrufbarkeit und die Effektivität machen den Erfolg und die internationale Verbreitung dieses einzigartigen Selbstverteidigungs-Systems aus.

Mehr Informationen erhalten Sie unter:
www.krav-ikmf-maga.de

Krav Maga IKMF Facebook
Köln Krav Maga, Selbstverteidigung Krav Maga, Jugend Krav Maga, 3rd Party Protection Impressum